Brot kann wie Kuchen schmecken

posted in: Backwerk | 0

Meine liebe Küchenmaschine ist manchmal von frischem, noch lauwarmen Brot mit etwas Butter darauf so begeistert, dass er dazu meint: “Das schmeckt wie Kuchen!”. Bei dem folgenden Rezept, das ich kürzlich ausprobierte, stimmt das auf jeden Fall.

rimg0002

Amerikanisches Kürbisbrot

rimg0004

Zutaten für ca. 8 Portionen:

  • 1 Stk. Hokkaidokürbis, ca. 60 dag
  • 2 Stk. Eier
  • 15 dag Rohrzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 EL Zimt
  • 20 dag Vollkornmehl oder Universalmehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Rum (oder Rumaroma)
  • 4 EL grob gehackte Kürbiskerne

Zubereitung:

Den Kürbis von den Kernen befreien und fein reiben. Die Eier mit dem Zucker, Salz, Zimt und Vanillezucker sehr schaumig schlagen. Das gesiebte Mehl zusammen mit dem Backpulver vorsichtig unterheben, den Rum einrühren. Anschließend noch die gehackten Kürbiskerne unter den Teig mischen.

rimg0008

Eine Kastenform oder eine kleinere Auflaufform mit Backpapier auslegen, mit dem Teig befüllen und auf mittlerer Schiene im Rohr bei ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze im vorgewärmten Rohr ungefähr eine Stunde backen. Vor dem Herausnehmen mit einer Nadel in die Mitte des Kuchens stechen, um zu sehen, ob kein Teig daran klebt und der Kuchen bereits durchgebacken ist (Nadelprobe).

Dann auskühlen lassen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und genießen.

Dieser Kuchen ist auf Grund des Kürbisfleisches sehr saftig und hält sich mehrere Tage frisch.

Guten Appetit!

 

 

Leave a Reply

*