Eine bunte Farbpalette

posted in: Beilagen, Saisonales, Vegetarisch | 0

Hier spielt die Beilage die erste Geige

Alle, die mich kennen und meinen Blog regelmäßig besuchen, wissen mittlerweile, dass ich ein Fleischtiger bin. Nichtsdestotrotz muss Fleisch nicht immer die Hauptrolle in meinen Speisen spielen. Manchmal zieht sich das gute Stück auch ein bisschen in den Hintergrund zurück und lässt die Beilage so richtig auftrumpfen.

Scharf gebratenes Gemüse mit Kräuterseitlingsragout

auf Lasagneblättern und Beiriedschnitte

bild

Zutaten für 2 Personen:

  • 1/2 kg Frisches Gemüse nach Saison, wie
  • Romanesco oder Karfiol
  • Karotten
  • Fenchel
  • Porree
  • Jungzwiebel
  • Paprika usw.
  • 1/4 kg Kräuterseitlinge
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 Lasagneblätter
  • Olivenöl
  • etwas Vermouth oder Weißwein
  • frische Kräuter
  • 2 Schnitten Beiried, gut abgelegen
  • etwas scharfen Senf
  • Bratfett
  • Salz, Pfeffer

 

imgp1776

 

Zubereitung:

Das Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer großen Pfanne (ich habe meine WOK-Pfanne verwendet) etwas Olivenöl heiß werden lassen und das Gemüse je nach Garzeit sehr scharf anbraten. Die Stücke dürfen ruhig Farbe nehmen und damit Röstaromen entwickeln. Immer wieder gut durchrühren und erst wenn der gewünschte Garzeitpunkt erreicht ist, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse entwickelt dadurch sehr intensiven Eigengeschmack.

 

imgp1787

imgp1800

 

Für das Ragout aus Kräuterseitlingen eine kleine Zwiebel in etwas Olivenöl anschwitzen, die Pilze in nicht zu kleine Stücke schneiden oder ganz lassen und mitrösten. Mit etwas Vermouth oder Weißwein aufgießen und einkochen lassen bis eine dickliche Soße entsteht. Mit Salz, Pfeffer und eventuell frischen, gehackten Kräutern würzen. In der Zwischenzeit in einem Topf Salzwasser erhitzen und die Lasagneblätter darin bissfest kochen. Dabei muss man aufpassen, dass sie nicht zusammen kleben.

 

imgp1805

imgp1808

 

Die Beiriedschnitten  mit Senf bestreichen, salzen und pfeffern und in einer beschichteten Pfanne mit wenig Bratfett beidseitig scharf anbraten. Dann zudecken, beiseite stellen und zirka 10 Minuten rasten lassen, dann ist das Fleisch medium rare und sehr weich. Auf vorgewärmten Tellern das Pilzragout jeweils zwischen drei Lasagneblätter füllen und zusammen mit dem Gemüse und der Beiriedschnitte anrichten.

 

imgp1783

imgp1799

imgp1819

 

Natürlich passen auch gebratene Schweinefilets, Kotelettes oder Hühnermedaillons zu diesem bunten, knackigen Gemüse, und Vegetarier lassen das Fleisch einfach weg und genießen alles andere!

 

imgp1815

imgp1824

Guten Appetit!

 

 

Leave a Reply

*